Thomas Grabert

Dipl.-Ing, Freier Architekt, Bildhauer und Waldorfpädagoge

geboren 1956 als Sohn des Künstlerpaars Ruth Grabert-Armingeon und Kurt Grabert

Die Kombination der zwei Berufe Architekt und Bildhauer befähigt zur Bewältigung ganzheitlicher räumlicher Gestaltungen. Kenntnisse neuer Materialien und Fertigungstechniken ermöglichen Freiheiten in der Gestaltung.

1976-1984 Studium Architektur und Städtebau in Berlin

1986 Hochrelief für STUK e.V. in Berlin-Kreuzberg (Betonguss)

1988 Marktplatzbrunnen in Ehingen / D. mit Kurt Grabert (Bronze)

1988-90 convida: plastische Architektur für Hotel- und Ferienhausprojekt

2000 1. Preis beim Wettbewerb Rathausbrunnen in Hattenhofen (Bronze und Beton)

2003 "Farbwellen" für Klinikum Jena (nach Wettbewerb)

2004 / 2005 Kleinplastiken, Wettbewerbe, Fassadengestaltungen

2003-2006 Fortbildung zum Waldorfpädagogen

2006-2009 Ausstellungsgestaltung im Naturkundemuseum Stuttgart

seit 2009 tätig für die Kreative Werkstatt in den Remstal Werkstätten: künstlerische Arbeit mit Menschen, die der Unterstützung bedürfen, Ausstellungskuratorium und Dozentur für Werken und bildhaftes Gestalten an der Ludwig-Schlaich-Akademie in Waiblingen

nebenher freiberufliche Tätigkeit